CIMG0550Im Ladengeschäft haben wir neu die „Alb-Socke“ von Schoppel bekommen. Schoppel sagt dazu:

Biosphärenwolle von der Schwäbischen Alb – von Wind und Wetter geformte Faser

Das Garn ist zusammengesetzt aus 85% Schurwolle und 15% Leinen mit einer Lauflänge von 400m auf 100g. Zu verstricken mit Nadelstärke 3-4.

Ich fand dies so interessant, das ich gleich ein Knäuel in der Farbe Schwarzmelange mitnehmen musste, und Stino-Socken daraus gemacht habe.

Wer jetzt weiche Sockenwolle erwartet ist hier an der falschen Stelle, die Wolle ist schon derber als eine normale Sockenwolle, was mich aber nicht stört. Probeweise hatte ich sie schon mal angezogen und es trägt sich dennoch angenehm. Ich denke nach dem Waschen wird das Garn nochmal etwas weicher.

Gestrickt habe ich die Socken mit Nadelstärke 3,5 und waren somit auch recht schnell fertig. Ob sie im Alltag aber auch so unkompliziert sind wie Socken aus normaler Sockenwolle, mag ich mal bezweifeln, aber ich werde berichten. Jetzt kommen sie erstmal in die Waschmaschine.

Advertisements