Sie standen ja schon lange auf meiner Wunschliste. Water For The Elephants heißen diese wunderschönen Socken. Erhältlich ist das Muster kostenfrei auf ravelry.

Es ist zwar erst der erste Socken fertig, aber ich konnte es nicht erwarten ihn euch zu zeigen so toll finde ich ihn. Im Moment stricke ich sehr gerne Fair Isle Kleinteile um einfach meine Stricktechnik zu festigen und zu trainieren. Ich stricke Fair Isle zweihändig, d.h. die Musterfarbe läuft bei mir über die linke Hand, wie wir eben normal stricken und die Hintergrundfarbe läuft bei mir über die rechte Hand. So wie die Engländer stricken. Es geht einfach viel schneller von der Hand. Jedoch hab ich ca. 3 Monate üben müssen bevor ich in der englischen Strickmethode eine halbwegs gleichmäßiges Maschenbild erzeugen konnte. Aber die Mühe lohnt sich.

1609896_196567747218346_991992225_nNachdem ich die Socken angefangen hatte zu stricken, ist mir aufgefallen das ich an den Übergängen der Nadeln des Nadelspiels ziemlich große Maschen erzeuge. Das sah nicht gut aus. Im Internet hatte ich dann etwas recherchiert und den Tipp gelesen das man die Socke einfach umdrehen soll. Also so stricken das die rechte Seite nach innen schaut und die linke Seite mit den Floats nach außen schaut. Diesen Tipp kann ich nur unterschreiben. Die Übergänge werden bei mir dadurch viel viel gleichmäßiger und das Gestrick auch viel elastischer. So wie Fair Isle gestricktes eben sein soll 🙂

Als Garn habe ich für die Hintergrundfarbe einen Crazy Zauberball in der Farbe 1564 – Frische Fische und ein Knäuel Schoppel Admiral Melange in der Farbe 9220m – Hellgrau meliert genommen. Gestrickt habe ich die Socke mit Nadelstärke 2,75 mm Nadeln und die zweite ist schon in Arbeit. Auch wenn Fair Isle etwas länger dauert. Probiert es doch auch mal aus, denn es macht unheimlich viel Spaß.

Das Muster findet ihr hier: Water for the Elephants

Advertisements