Auf den Nadeln

CIMG0319Als erstes Sockenpaar aus dem Buch „Think outside the Sox“ habe ich die Entrelac Socken für eine Freundin angeschlagen. Dazu habe ich einen Schoppel Zauberball in der Farbe Frische Frische zur Hälfte abgewickelt und stricke die Flechtmusterstreifen einmal mit dem einen und einmal mit dem anderen Knäuel so entstehen keine Farbflächen.

Das besondere an diesen Entrelac Socken ist das der komplette Socken im Flechtmuster gestrickt wird. Also inklusive Ferse, Spitze und Unterfuß.

Ich werde Fortschritte hier posten wenn ich soweit bin 🙂

Advertisements

5 Antworten auf “Auf den Nadeln”

  1. Hallo Ronny.
    Gute Idee die Wolle mit dem Farbverlauf zu nehmen, so entstehen – eins – zwei – drei – ein wundervolle Farbflächensocken.
    Auf die Ferse und Spitze bin ich mal gespannt. Ich überlege nur gerade, ob es ein gutes Tragegefühl sein wird, wenn auch der Unterfuß in diesem Muster gestrickt ist ….. Kannst ja mal berichten (lassen)
    LG, Ute – SCHICKinSTRICK

  2. Hallo Ronny,
    ich bin gerade über Deinen tollen Blog gestolpert und ganz begeistert von Deinen Entrelacsocken. An diese Technik habe ich mich bisher noch nicht getraut, aber ich bin sehr gespannt wie Deine Socken fertig aussehen. Allerdings muss ich Ute zustimmen, ich bin auch skeptisch, was den Tragekomfort von komplett gemusterten Socken angeht. Hast Du damit schon Erfahrungen gemacht und kannst uns vielleicht ein wenig beruhigen?

    Viele Grüße,

    Tee und Kekse

  3. Hallo ihr zwei,

    erstmal sorry das ich jetzt erst zum antworten komme. Ich musste natürlich das schöne Wetter genießen im Garten und fleißig Maschenproben stricken 🙂

    Die Technik des Entrelac Stricken ist gar nicht so schwierig wie sie aussieht. Ein gutes Video ist auf nadelspiel.com zu finden unter:

    http://www.nadelspiel.com/2011/07/10/stricken-entrelac-flechtmuster/

    Dies hat mir damals sehr geholfen und wenn man einmal den Bogen raus hat, dann ist es auch ganz einfach.

    Ob es ein gutes Tragegefühl ist kann ich noch nicht sagen. Mich persönlich als gestrickte Sockenträger würde es wohlmöglich auch stören. Aber diese Socken stricke ich ja für eine Freundin von mir. Diese wird sie wohl nur als Sofasocken tragen bzw. wenn Sie mal kalte Füße hat. Also nicht in Schuhen oder so! Von daher wird es denke ich mal nicht so wild sein mit drückenden Nähten von den Maschenaufnahmen her.

    Gruß Ronny

  4. Hallöchen 😉
    ich habe auch überlegt mir dieses Buch zu kaufen, ich bin nur noch am überlegen, weil mein Englisch nicht sooo berauschend ist und es zu dem ja auch paar „Fachbegriffe“ beim stricken gibt. Kannst du so gut englisch oder ist es eine bebilderte Aneitung?

    LG Josi

    1. Hallo Josi,

      dieses Buch ist wirklich eine Kaufempfehlung für alle die gerne Socken stricken. Ein gewisses Maß an englischen Fachbegriffen wenn es um Stricken geht, sollte man allerdings haben. Es sind zwar auch Schemas vorhanden, die helfen aber nicht wirklich 😉 Schau doch mal im Internet da gibt es so Übersetzungslisten für englische Strickbegriffe. Mein Strickenglisch ist sehr gut, da ich lieber nach einer englischen als nach einer deutschen Anleitung arbeite. Es sind wirklich nicht viele Vokabeln die man können muss. Da loht es sich einfach nochmal ein paar zu lernen.
      Gruß Ronny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s