Die Natur erobert ihren Platz zurück

IMG_0025Als ich vom Garten mit dem Fahrrad nach Hause gefahren bin, ist mir dieses kleine Stiefmütterchen oder Hornveilchen aufgefallen.  Beachtenswert fand ich das es ganz alleine auf dem geschotterten Weg des Hinterhauses steht. Die Natur erobert also ihren Platz zurück und ein kleines Pflänzchen schafft es sich den Weg durch eine geschotterte Fläche zu bahnen. Ich bin beeindruckt.

Advertisements

4 Antworten auf “Die Natur erobert ihren Platz zurück”

  1. Beachtenswert finde ich auch, daß das Veilchen noch nicht gepflückt, rausgerupft oder plattgetrampelt wurde. Leider hatte meine Tulpe außen am Gartenzaun auch dieses Jahr nicht das Glück, aufblühen zu dürfen, bevor sie von fremder Hand gepflückt wurde.

    1. Ich hab mal die Nachbarschaft beobachtet. Alle laufen oder fahren schön drum rum!

      Ärgere dich nicht wegen der Tulpe, ich habe auch welche im Garten die noch nicht aufgeblüht sind, aber nicht weil sie von fremder Hand gepflückt wurden. Ich pflanze halt alles eine Armlänge vom Zaun entfernt.

      Gruß Ronny

      1. Ach, ich finde es einfach nur doof wegen der Tulpe. Sie wächst ja nicht auf unserem Grundstück, sondern zwischen Gartenzaun und Parkplatz. Und sie wird jedes Jahr gepflückt, immer kurz bevor die Knospe sich öffnet. Wenn die Blätter eingezogen sind, werd ich sie dieses Jahr umsetzen – hinter den Gartenzaun 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s